Tagesklinik 4: Wege aus der Sucht

Liebe Interessierte,

Sie möchten einen wichtigen Schritt in Ihrem Leben gehen?
Vielleicht überlegen Sie, sich eine neue gesundheitliche Perspektive ohne Suchtmittel aufzubauen oder Ihre Gewohnheiten auf den Prüfstand zu stellen?

Wir unterstützen Sie gerne dabei, Ihre Abhängigkeit zu bewältigen. Ganz gleich, ob Sie Probleme mit Alkohol, Medikamenten oder Drogen haben – wir laden Sie ein, sich über Auswege aus dem schädigenden Konsum zu informieren.

Wir beraten Sie gern unverbindlich am Telefon.
Herzlich willkommen!

Ihr Team der Tagesklinik 4

Tagsüber Therapie, abends und am Wochenende zu Hause

Die Tagesklinik 4 ist das jüngste Angebot der Abteilung Suchtmedizin der Psychiatrischen Klinik Lüneburg. Sie befindet sich in Haus 48 (Ebene 3) des weitläufigen, parkähnlichen Klinikgeländes mit altem Baumbestand.

Die teilstationäre Behandlung ist besonders für Menschen geeignet, denen eine statio- näre Maßnahme zu einschneidend ist oder eine ambulante Therapie nicht ausreicht. Durch die Therapie werden die Selbstverant- wortung gestärkt, Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit verbessert sowie die Spannungs- und emotionale Regulation gefördert. So kommen Sie einem un-abhängigen Leben Tag für Tag näher.

  • „Neueinsteiger“ können jeweils montags mit der Therapie beginnen. Wir bemühen uns um kurze Wartezeiten. Ein Mitpatient steht Ihnen zur Seite beim „Ankommen“ in der Tagesklinik.
  • Wir bieten Ihnen ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Behandlungsprogramm von vier bis sechs Wochen.
  • Sie sind montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr bei uns in Behandlung. Die Abende und das Wochenende verbringen Sie zu Hause und können Ihre neuen Erkenntnisse so laufend erproben.

Im nachfolgenden Video erhalten Sie einen ersten Einblick in unsere
Tagesklinik 4:

Sie sind bei uns richtig, wenn

  • Sie verstehen wollen, warum Sie Ihr Suchtmittel eingesetzt haben.
  • Sie erlernen möchten, Ihre Sucht zu bewältigen.
  • Sie nach einer erfolgreichen Entzugsbehandlung aufgrund einer psychischen Begleiterkrankung noch nicht belastbar genug für Ihren Alltag sind.

Das Behandlungsprogramm der Tagesklinik 4

Zunächst ordnen wir die suchtspezifische Problematik gemeinsam ein und machen uns ein ganzheitliches Bild von Ihren aktuellen Schwierigkeiten, seelischen Störungen und körperlichen Begleiterkrankungen.

Die Behandlung umfasst folgende Elemente:
Begleitung des Entzuges | Medikationsempfehlung nach individueller Beratung | Wissensvermittlung über die Suchterkrankung | Tägliches Bewegungsprogramm | Yoga | Achtsamkeitsübungen | Ressourcenorientierung | Erarbeiten gesunder Bewältigungsstrategien | Förderung von Kreativität | Trommeln | Erlernen von Entspannungstechniken | Depressionsbewältigung | Umgang mit Risiko- und Konfliktsituationen | Psychotherapeutische Gespräche

Unser Team aus Ärzten, Psychologen, Sozialarbeitern, Fachpflegekräften sowie Ergo- und Bewegungstherapeuten arbeitet Hand in Hand, um Sie auf Ihrem Weg aus der Sucht bestmöglich zu begleiten.

Die Gruppenangebote und der tägliche Kontakt zu den Therapeuten stabilisieren Sie während der Behandlung für den Alltag innerhalb und außerhalb der Tagesklinik.

Auf Wunsch können wir Menschen, die Ihnen wichtig sind, in die Therapie einbeziehen.

Bei Entlassung aus der Tagesklinik nehmen Sie ein individuelles Weiterbehandlungskonzept mit, das sorgfältig mit Ihnen und unseren Kooperationspartnern abgestimmt wird.

Der nächste Schritt

Sie interessieren sich für die tagesklinische Suchtbehandlung bei uns?

Nutzen Sie gern ein telefonisches Beratungsgespräch. Oder vereinbaren Sie direkt einen Termin für ein Vorgespräch in unserer Psychiatrischen Institutsambulanz Lüneburg.

In diesem Podcast mit Katja Müller, Leitende Ärztin der Abteilung Suchtmedizin, erfahren Sie mehr über die Tagesklinik 4: