Haus Westerholz - Pflegeheim für seelisch behinderte Menschen

Haus Westerholz ist ein Pflegeheim für seelisch behinderte Menschen, das auf Grundlage der Pflegeversicherung (SGB XI) arbeitet.

In der Regel sind die Bewohnerinnen und Bewohner im höheren Lebensalter (60. Lebensjahr und mehr), wenn sie zu uns kommen.

Aus dem Unternehmensleitbild leitet sich die für das Haus Westerholz folgende Philosophie ab: „Hilf mir, es selbst zu tun.“

Was bedeutet das?

Die Annahme ist, dass Menschen die gleichen Grundbedürfnisse haben.

  • Menschen brauchen Begegnung - Pflege ist Begegnung
  • Menschen brauchen Selbstbestimmung - das ist die Quelle von Zufriedenheit
  • Menschen brauchen Bewegung ‐ Leben ist Bewegung

Wir haben uns die kinästhetische Arbeitsweise zu unserem Schwerpunkt gemacht, damit wir den uns anvertrauten Menschen so viel Beweglichkeit und Selbstständigkeit wie möglich erhalten bzw. ermöglichen können.
Die kinästhetische Arbeitsweise umfasst Konzepte, bei denen die Wahrnehmung von Bewegung unterstützt und die eigenen Kompetenzen zur Bewegung gefördert werden.

Bei jeder Pflege‐ und jeder Betreuungsleistung stehen die individuellen Stärken und Bedürfnisse der Bewohner im Mittelpunkt. Menschen, die aufgrund von jahrelanger psychischer Krankheit und Behinderung in Aktivitäten, Wahrnehmung oder Kommunikation Einschränkungen erleben und Pflegebedarf haben, finden bei uns Aufnahme und Unterstützung für einen ausgeglichenen Lebensabend.

Haus Westerholz bietet 80 Plätze in drei Wohnbereichen.

Die Einrichtung liegt unweit von Ebstorf im Landkreis Uelzen.