headerpklallgemein.png
Wasserturm.jpg

Informationen für Patienten & Angehörige

Die psychiatrische Versorgung orientiert sich an dem Prinzip der Gemeindenähe. Entsprechend ist jeweils eine Abteilung der Erwachsenenpsychiatrie den Landkreisen Lüneburg und Harburg zugeordnet. Dabei wird das vollstationäre Angebot der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie durch Tageskliniken in Lüneburg und Buchholz sowie Institutsambulanzen ergänzt.

Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie befindet sich ebenfalls auf dem Gelände, in sorgsam renovierten alten Pavillongebäuden. Mit einer familienorientierten Philosophie werden Krisen und Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters multidisziplinär und lösungsorientiert ambulant und stationär behandelt. Eine Schule für Schüler und Schülerinnen aller Schularten ist angeschlossen.

In der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie werden psychisch kranke Straftäter unter besonderen Sicherungsbedingungen behandelt.

Neben den klinischen Bereichen gehören zur Psychiatrischen Klinik Lüneburg das Heilpädagogische Zentrum (HPZ) und Haus Westerholz - Pflegeheim für seelisch behinderte Menschen in Ebstorf.

Der personenbezogene Ansatz prägt die Haltung der therapeutischen Teams in den Psychiatrischen Kliniken. Dazu gehören gruppentherapeutische Konzepte für Patienten mit verschiedenen Krankheitsbildern und eine Ausrichtung an innovativen Ideen der psychotherapeutisch begründeten Psychiatrie, u.a. für seelisch traumatisierte Menschen. Die Atmosphäre von Ruhe und Ausgeglichenheit verbindet sich heute mit der lebendigen und offenen Kooperation unterschiedlicher Behandlungs- und Betreuungsangebote außerhalb des Krankenhauses.