Kostenregelung

Abrechnung der Krankenhauskosten

Bitte legen Sie die Krankenversicherungskarte vor, wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind. Wir rechnen dann direkt mit Ihrer Krankenkasse ab.
Auch wenn Sie privat versichert sind, benötigen wir Ihre Versichertenkarte, um direkt mit Ihrer Kasse abrechnen zu können, wenn Sie es wünschen.
Es besteht auch die Möglichkeit, die Rechnung prozentual aufzuteilen und nur zum Teil mit Ihrer Kasse abzurechnen, Sie erhalten dann selbst eine Rechnung über den verbleibenden Anteil.
Der gültige Pflegekostentarif wird Ihnen auf Wunsch vom Aufnahmepersonal ausgehändigt. Sollten Sie nicht krankenversichert sein und auch kein Sozialleistungsträger die Kosten des Krankenhausaufenthalts übernehmen, weisen wir vorsorglich darauf hin, dass Sie nach unseren Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) selbst zur Begleichung der Krankenhauskosten verpflichtet sind. Die AVB werden Ihnen auf Wunsch vom Aufnahme- oder Pflegepersonal ausgehändigt.

Eigenbeteiligung

Alle gesetzlich Versicherten sind verpflichtet, pro Jahr für maximal 28 Tage Krankenhausaufenthalt eine Zuzahlung in Höhe von zurzeit 10 Euro pro Tag zu leisten.
Diese Zuzahlung wird von uns erhoben und an Ihre Krankenkasse weitergeleitet. Sie gilt für das gesamte Kalenderjahr und nicht für jeden einzelnen Krankenhausaufenthalt. Bitte legen Sie uns eine Quittung vor, wenn Sie in diesem Jahr die Zuzahlung bereits geleistet haben. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, bitten wir um Vorlage einer Bescheinigung.
Für Fragen zu diesem Thema steht Ihnen auch der Sozialdienst zur Seite.