Unsere LAKIJU-VT-Ambulanzen

Liebe Eltern,
liebe Kinder und Jugendliche,

sind Sie oder Ihr behandelnder Arzt bzw. Therapeut auf der Suche nach einem kinder- und jugendpsychotherapeutischen Angebot für Ihre Tochter oder Ihren Sohn?

In den Ambulanzen des Lüneburger Ausbildungsinstituts für Kinder- und Jugendlichenverhaltenstherapie (LAKIJU-VT) bieten wir Verhaltenstherapie als ambulante Psychotherapie an.

Gerne stellen wir Ihnen hier unser Behandlungsangebot und -konzept vor. Details dazu finden Sie auch in unserem Faltblatt „Aktiv im Heilungsprozess - Verhaltenstherapie“.

Ihre Fragen beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.
Wir freuen uns auf Sie.

Unser Behandlungsangebot

Wir bieten eine verhaltenstherapeutische Behandlung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von sechs bis 21 Jahren an.

Im Vorfeld nehmen wir uns Zeit und klären die Beschwerden umfassend diagnostisch ab. Ist eine Verhaltenstherapie die für Sie geeignete psychotherapeutische Methode, können Sie diese bei uns in der Regel zeitnah beginnen.

Die zugrundeliegende Annahme ist, dass psychische Störungen auf einem erlernten Verhalten beruhen und somit auch positiv verändert werden können. Als „Verhalten“ werden hierbei jedoch nicht nur die nach außen hin sichtbaren Handlungen verstanden, sondern auch innere Prozesse wie Denken und Fühlen.

Unser Behandlungsspektrum gilt unter anderem diesen Erkrankungsbildern:

  • Verhaltensstörungen, wie z. B. Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörungen (ADHS)
  • Oppositionelles und regelwidriges Verhalten, Aggressionen
  • Emotionale Schwierigkeiten und Angststörungen
  • Schwierigkeiten, in die Schule zu gehen und Leistungsprobleme in der Schule
  • Zwangsstörungen, Tic-Störungen
  • Depressionen, hohe emotionale Empfindlichkeit
  • Folgen eines psychischen Traumas, Trauerreaktionen
  • Einnässen, Einkoten
  • Essstörungen, wie Magersucht, Bulimie oder Binge Eating
  • Mutismus
  • Autismus mit emotionalen Problemen
  • Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, weitere Schmerzen mit emotionaler Belastung
  • Psychisch bedingte körperliche Symptome
  • Schlafstörungen
  • Selbstschädigendes Verhalten
  • Medien-, Internet- und Spielsucht

Wir bieten sowohl Einzeltherapien als auch Gruppentherapien an. Einen besonderen Stellenwert in unserer Behandlung nimmt die Arbeit mit den Eltern, niedergelassenen Ärzten und Therapeuten, ggf. der Schule sowie Versorgungs- und Betreuungsinstitutionen ein.

Wo findet die Therapie statt?

Die LAKIJU-VT-Ambulanzen finden Sie an allen Standorten der KJPP-Institutsambulanzen, also in Lüneburg, Buchholz in der Nordheide, Dannenberg, Soltau, Stade und Uelzen.

Wer führt die Verhaltenstherapie durch?

Unsere LAKIJU-VT-Ambulanzen sind sogenannte Ausbildungsambulanzen. Studierte Psychologen, Pädagogen und Sozialpädagogen, die sich weit fortgeschritten in der Weiterbildung zu Kinder- und Jugendlichenpsycho- therapeuten am LAKIJU-VT-Institut befinden, führen die Therapie durch. Dabei werden sie engmaschig fachlich durch erfahrene Kinder- und Jugendlichen- psychotherapeuten supervidiert, also beobachtet, beraten und unterstützt.

Vorteile der Verhaltenstherapie in der LAKIJU-VT-Ambulanz

  • In der Regel kurzfristiger Beginn der Verhaltenstherapie
  • Therapietermine einmal wöchentlich
  • Junge angehende Therapeuten, die sich besonders gut in die Lebenssituation der Kinder und Jugendlichen hineinversetzen können
  • Therapie nach bewährten und wissenschaftlichen Standards
  • Therapie in modernen, hellen Räumen, teilweise mit Sommergarten und innenstadtnah