Psychoedukation für Angehörige

Handlungskompetenz durch Wissen


Liebe Angehörige,

fühlen Sie sich als Angehöriger eines Menschen mit einer psychischen Erkrankung mit betroffen?
Sind Sie ausreichend über psychiatrische Krankheitsbilder und deren Behandlungsmöglichkeiten informiert?
Kennen Sie das Hilfesystem und wissen Sie, was Sie selbst tun können, ohne dabei Ihre Belastungsgrenzen zu überschreiten?

Durch Hintergrundwissen können Sie:

  • Sich aktiv am Genesungsprozess beteiligen
  • Verständnis für die komplexen Entstehungsbedingungen psychischer Erkrankungen erlangen
  • Krisenanzeichen erkennen lernen
  • Sich über psychotherapeutische und medizinische Behandlungsmöglichkeiten informieren
  • Unterstützungsmöglichkeiten kennenlernen
  • Fertigkeiten und Ressourcen Ihrer Angehörigen stärken

Die psychoedukative Angehörigengruppe vermittelt Ihnen dieses Wissen. Psychoedukation bedeutet, medizinisch-wissenschaftliche Fakten so zu übersetzen, dass sie von betroffenen Patienten und deren Angehörigen gut verstanden werden. Wir laden Sie ein, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

Ihr Team der Psychoedukation

Weitere Informationen zu Inhalten und Struktur des Gruppenangebotes.