25.10.2017

45 neue Pflegeprofis mit Perspektive

Erfolgreiches Examen in den Krankenpflegeschulen der Gesundheitsholding

„Ein Hoch auf Euch“, in Anlehnung an einen aktuellen Song begrüßten die Pflegeschülerinnen des zweiten Ausbildungsjahres die diesjährigen Absolventen der Lüneburger Krankenpflegeschulen musikalisch zu ihrer Berufsurkundenübergabe. 37 von ihnen dürfen ab sofort die Berufsbezeichnung „Gesundheits- und Krankenpfleger/in“ führen, acht sind als „Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen“ besonders spezialisiert für die Versorgung der Kleinsten.

„Der Stellenwert der Pflege kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, wandte sich Dr. Michael Moormann, Geschäftsführer des Klinikums Lüneburg, an die strahlenden neuen Kolleginnen und Kollegen. „Wir freuen uns, Sie als Pflegende im Klinikum Lüneburg oder der Psychiatrischen Klinik begrüßen zu können. Ich möchte Sie ermuntern, gemeinsam mit uns an der Gestaltung des Pflegeberufs der Zukunft zu arbeiten.“ Auch Egbert Bolmerg und Michael Kossel, die Pflegedirektoren der Psychiatrischen Klinik bzw. des Klinikums Lüneburg, betonten in ihren Ansprachen die Entwicklung des Pflegeberufs zu immer mehr Fachlichkeit und den gestiegenen Anforderungen durch Gesetzgeber und Gesellschaft. Gleichzeitig machten sie deutlich, dass es für Pflegekräfte zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt: „Auch wer Karriere machen möchte, ist in der Pflege gut aufgehoben.“ Elisabeth Gleiß, Oberin der DRK Augusta-Schwesternschaft, betonte die zwischenmenschlichen Aspekte: „In der Behandlungspflege ist nicht nur fachliche Kompetenz entscheidend. Auch Empathie, Toleranz und Teamgeist gehören unbedingt zur Versorgung hilfsbedürftiger Kranker und machen die Pflege zu einem der vertrauenswürdigsten Berufe überhaupt.“

Der Abschlussjahrgang 2017: Diana Bachmann, Richard Benecke, Leonie Blanke, Tabea Brüel, Sabrina Bruhn, Iris Busch, Annika Carstensen, Tanja Delchmann, Marie Domanske, Nina Ehrlich, Tessa Engel, Joannika Fetchenheuer, Kim Laura Gewecke, Tabea Marlene Gruß, Lisa Gütter, Wiebke Hoese, Lars Hoffmann, Larissa-Denise Hoheisel, Anna-Lena Janßen, Jannis Kohn, Véronique Mann, Carina Meier, Thorben Montanus, Enrica Müller, Julien Petruschke, Elena Narcisa Racolta, Björn Rathjen, Lina Richter, Eicke Schönberg, Lilly Schweer, Julia Seiler, Lilly Ann Stöber, Jasmin Anett Szusdziara, Antonia Wander, Janina Wellmann, Theresa Zamel und René Zeuschner sind examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen.

Jannika Bickhardt, Michelle-Fabien Dzionara, Lena Maria Gemke, Christin Michaela Junghans, Maya Marie Marks, Laura Marie Meyer, Saskia Angelique Quelle-Woldmann und Rilana Trobisch haben die Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in erfolgreich abgeschlossen.

Nach drei Jahren anspruchsvoller Ausbildung in Theorie und Praxis freuten sich die Absolventen der Krankenpflegeschule der Psychiatrischen Klinik Lüneburg sowie der Schule für Pflegeberufe in gemeinsamer Trägerschaft des Klinikums Lüneburg und der DRK Augusta-Schwesternschaft gemeinsam mit den Lehrkräften und Praxisanleitern über ihre gelungenen Abschlussprüfungen.
27 der ehemaligen Schülerinnen und Schüler werden ihre erfolgreiche Arbeit als Kollegen am Klinikum Lüneburg oder in der Psychiatrischen Klinik fortsetzen. Die übrigen Pflegeprofis haben optimale Voraussetzungen für einen Berufsstart an anderer Stelle.

Zu ihren Aufgaben gehören die eigenständige Pflegeplanung und die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen. Pflegekräfte wissen, wer wann in die Betreuung der Patienten eingebunden werden muss. Sie sind für die pflegefachliche Versorgung verantwortlich und oft die ersten Ansprechpartner für Angehörige. Examinierte Pflegekräfte sind hoch qualifiziert, mit einer fundierten Ausbildung und vielfältigen Weiterbildungs- bzw. Spezialisierungsmöglichkeiten, beispielsweise in der Intensivpflege, als Hygienefachkraft, Stationsleitung und vieles mehr.

Wer sich für eine Ausbildung in der Pflege interessiert, kann sich beim Klinikum Lüneburg, der DRK Augusta-Schwesternschaft oder der Psychiatrischen Klinik Lüneburg bewerben. Weitere Informationen unter www.gesundheitsholding-lueneburg.de/ausbildung.