06.11.2019

Die seelische Gesundheit stärken und Psychosen vorbeugen

Letzter Termin 2019 des Psychose-Seminars an der VHS REGION Lüneburg

Gemeinsam mit dem Verein der Psychiatrie-Erfahrenen (VPE), der Lüneburger Angehörigengruppe und der VHS REGION Lüneburg lädt die Psychiatrische Klinik Lüneburg (PKL) alle Interessierten zum letzten Termin des aktuellen „Lüneburger Psychose-Seminars“ ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 12. November 2019, von 18 bis 19.30 Uhr in Raum H0.03 der VHS, Haagestraße 3d, in Lüneburg statt. Das Thema des Abends ist „Psychosen vorbeugen seelische Gesundheit stärken. Welche Erkenntnisse gibt es zu Resilienz und Prävention?“. Moderatorin ist Dr. med. Katrin Meyn, Leitende Ärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (KPP) der PKL.

Die individuelle seelische Widerstandskraft, sogenannte Resilienz, hat entscheidenden Anteil daran, wie Menschen mit Stress und Krisen umgehen können. Resilienz ist zum Teil Veranlagung, sie lässt sich aber auch formen und fördern und kann so bei der Vorbeugung seelischer Erkrankungen hilfreich sein.

In diesem Psychose-Seminar wollen sich Psychose-Erfahrene, Angehörige, Fachleute aus der Psychiatrie und interessierte Bürgerinnen und Bürger darüber austauschen, welche Erfahrungen sie mit Resilienz und Prävention zur Stärkung der seelischen Gesundheit und Vorbeugung einer Psychose gemacht haben.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.