17.03.2020

Keine Veranstaltungen an der Psychiatrischen Klinik Lüneburg

Vorsorgemaßnahme zum Schutz vor einer Coronavirus-Infektion

An der Psychiatrischen Klinik Lüneburg (PKL) finden bis auf weiteres keine Veranstaltungen und offenen Gruppenangebote statt. Das Sozial- und Kulturzentrum (SoKuZ) schließt zunächst bis zum 29. März 2020, evtl. auch länger. „Die Maßnahme dient insbesondere dem Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter“, erläutert Geschäftsführer Rolf Sauer. „Wegen der aktuellen Coronavirus-Epidemie und der damit verbundenen Zutrittsbeschränkungen und -verbote für Besucher haben wir alle Angebote abgesagt, zu denen Teilnehmer von draußen in die PKL kommen.“

Im Einzelnen betrifft es die folgenden Angebote:

  • Gottesdienste in der Kapelle auf dem Klinikgelände
  • Psychose-Seminar in der VHS REGION Lüneburg, die zurzeit geschlossen ist
  • Gesprächskreis für Angehörige älterer psychisch kranker Menschen
  • Psychoedukation für Angehörige
  • Alle Gruppenangebote des SoKuZ
  • Osterflohmarkt am 4. April 2020
  • Besucherbetrieb in der „Euthanasie“-Gedenkstätte Lüneburg

Informationen über frühestens ab April wieder stattfindende Termine gibt es unter www.pk.lueneburg.de/veranstaltungen