17.04.2019

Psychiatrie mit offenen Türen

Einladung zum Diskussionsforum TRIALOG

Die Psychiatrische Klinik Lüneburg (PKL) lädt alle Interessierten zum 51. TRIALOG ein, der am Donnerstag, 25. April 2019, von 19.30 bis 21 Uhr im Albert-Ransohoff-Saal im Hauptgebäude (Haus 48) der Psychiatrischen Klinik, Am Wienebütteler Weg 1, in Lüneburg stattfinden wird. Das Thema des Abends ist „Psychiatrie mit offenen Türen 2.0“.

Mit dem Ziel, die Behandlungsbedingungen für psychisch Erkrankte kontinuierlich zu verbessern, beschäftigt sich die PKL seit Jahren intensiv mit dem Thema „Umgang mit Zwang und Gewalt“. Seit November 2018 gibt es in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der PKL keine klassisch geschlossenen Stationen mehr. Stattdessen wird nun auch den am schwersten Betroffenen auf allen Stationen der Klinik ein Behandlungsangebot gemacht.

Es wird versucht, Menschen in krisenhaften Situationen über individuelle Beziehungsangebote auf einer Station zu halten, selbst wenn die stationäre Aufnahme nicht freiwillig oder auf eigenen Wunsch erfolgte. Dies kann natürlich Auswirkungen auf das Stationsklima haben und sowohl von Mitpatienten als auch Mitarbeitern als fordernd oder gar belastend erlebt werden.

Im 51. TRIALOG diskutieren Psychiatrie-Erfahrene, Angehörige und Behandler unter Moderation von Dr. med. Lisa Kotthaus, Oberärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, über ihre Erfahrungen in der „Psychiatrie mit offenen Türen“.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.