Informationsreihe | Narzisstische Persönlichkeitsstörung

04.02.2019 - 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Albert-Ransohoff-Saal | Psychiatrische Klinik Lüneburg | Am Wienebütteler Weg 1 | 21339 Lüneburg

Referent: Oberarzt Gunnar Witt, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (KPP)

Narzissmus ist in aller Munde – als Erklärung, sorgenvolle Beschreibung oder als Projektionsfläche für das Böse.

Narzisstische Menschen sind auf die positive Zufuhr von außen angewiesen. Sie vermögen es nicht, sich aus sich selbst heraus zu stärken, sich zu lieben. Durch ihren immerwährenden Kampf um diese Zufuhr werden sie „besonders“, stehen im Mittelpunkt, lenken Konzerne, werden Stars oder nehmen Einfluss auf die (Welt-)Politik. Solange die Bestätigung funktioniert, hält die „Fassade“. Bleibt sie aber aus, folgt ein Zusammenbruch und großes Leid. Der Versuch, die gefühlte innere Leere abzuwehren, richtet sich gegen das Außen; Anschuldigungen und Vorwürfe dienen dann der eigenen Stabilisierung.

Was hat das mit dem schönen Narziss zu tun, der über die Liebe zu seinem Spiegelbild verstarb? Was ist eine narzisstische Persönlichkeit, wie entsteht sie, wie kann sie festgestellt und den Menschen geholfen werden. Dieses und mehr erfahren Sie in diesem Vortrag.