Informationsreihe | Von Rufern und Läufern - Umgang mit herausforderndem Verhalten bei Menschen mit Demenz

03.06.2019 - 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Albert-Ransohoff-Saal | Psychiatrische Klinik Lüneburg | Am Wienebütteler Weg 1 | 21339 Lüneburg

Referentinnen: Kerstin Löding-Blöhs, Dipl.-Sozialgerontologin, Dr. med. Gabriele Wienemann, Ärztin, Silke Geldner, Pflegerische Stationsleitung, alle Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (KPP)

Aus dem Vorwort der Rahmenempfehlungen zum Umgang mit herausforderndem Verhalten bei Menschen mit Demenz in der stationären Altenhilfe: „Eine Pflege von Menschen mit Demenz stellt eine der schwierigsten Aufgaben im Bereich der Pflege alter Menschen dar. Diese Aufgabe erscheint darüber hinaus fast unlösbar, da viele Demenzkranke zumindest zeitweise Verhaltensweisen zeigen, durch die sich Pflegende angegriffen fühlen, die sie nicht verstehen, die rundum als störend empfunden werden, die zur Gefährdung der Pflegenden führen oder gar eine Selbstgefährdung der Pflegebedürftigen darstellen.“

Neben Ursachen und möglichen Strategien im Umgang mit herausforderndem Verhalten wird es an diesem Abend auch um Denkansätze gehen, die dabei unterstützen, Menschen mit Demenz in Würde begleiten zu können. Die Referentinnen verfügen über ein zum Teil jahrzehntelanges Erfahrungswissen im Umgang mit demenzerkrankten Menschen und stehen nach einem einführenden Vortrag zum Erfahrungsaustausch zur Verfügung.