Qualifizierte Drogenentzugsbehandlung

Auf der Station E33 wird eine Qualifizierte Drogenentzugsbehandlung durchgeführt.

Qualifizierte Entzugsbehandlung heißt:

  • Körperlicher Entzug
  • Informationen über die Suchterkrankung und das Suchthilfesystem
  • Erste psychotherapeutische Erfahrungen
  • Gegebenenfalls Antragstellung für eine Entwöhnungstherapie

Behandlung chronischer Suchtverläufe:

  • Körperliche Stabilisierung
  • Verlängerung suchtmittelfreier Zeiten
  • Sozialtherapeutische Maßnahmen
  • Vermittlung in komplementäre Dienste und Einrichtungen

Unser Team besteht aus Mitarbeitern des Pflegedienstes, Ärzten, Psychologen, Sozialarbeitern, Ergo- und Sporttherapeuten. Diese Multiprofessionalität ermöglicht uns ein umfangreiches Angebot an Aktivitäten, die in einen Tages- und Wochenplan eingebunden sind.

Wir versuchen, auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen einzugehen und erstellen mit Ihnen gemeinsam einen Behandlungsplan. Jeder, der sich zu einem Entzug entschlossen hat, ist bei uns herzlich willkommen.

Wir pflegen einen freundlichen und respektvollen Umgang miteinander. Jeder soll sich so wohl wie möglich fühlen. Unserem Team ist dieser anerkennende Umgang für das tägliche Miteinander wichtig.

Ein Faltblatt mit weiteren Informationen zur Behandlung auf der Station E33 können sie hier herunterladen (673 KB).