Veranstaltungen

  • Spenden-Lesung

    zum Abschluss der Sonderausstellung »Still, stumpf, beschäftigt mit
    Kartoffelschälen, verlegt« - Frauen als Opfer der »Aktion T4«

    Samstag, 26. Januar 2019 | 11 bis 16 Uhr

    »Euthanasie«-Gedenkstätte Lüneburg | Am Wienebütteler Weg 1

  • „Foto-Workshop“ an Lüneburger Unorten

    Hier finden Sie die fotografischen Impressionen


    Anlässlich der von 9. Oktober bis 13. November 2016 in der St. Nicolai-Kirche gezeigten Fotoausstellung „Untaten an Unorten = Unart“ kam deren Gestalter, Prof. Dr. Jürgen Erbach, am 27. Oktober 2016 nach Lüneburg. Er brachte zwei kleine Bronzefiguren von Heinrich Janke mit, „Die Betende“ und „Der Gebeugte“, die er bereits an verschiedenen (Un-)orten nationalsozialistischer Verbrechen fotografiert hat, z. B. in Dachau, Hadamar und Neuengamme.

    Damit sie auch an Lüneburger Unorten fotografiert werden konnten, hatte die „Euthanasie“-Gedenkstätte Lüneburg zu einem Foto-Workshop auf das Gelände der heutigen Psychiatrischen Klinik Lüneburg eingeladen.