Facharzt (w/m/d) für Psychiatrie und Psychotherapie oder ärztlicher Kollege (w/m/d) in fortgeschrittener psychiatrischer Weiterbildung | KFPP

  • Bewerbung bis:

  • Einstellung ab

    sofort


Sie möchten sich in einem hochinteressanten Teilgebiet der Psychiatrie weiter qualifizieren? Wir bieten Ihnen eine der wenigen Möglichkeiten in Niedersachsen, die Schwerpunktbezeichnung „Forensische Psychiatrie“ zu erwerben.

Die Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie (KFPP) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Facharzt (w/m/d) für Psychiatrie und Psychotherapie

oder einen

ärztlichen Kollegen (w/m/d) in fortgeschrittener psychiatrischer Weiterbildung


als unbefristete Vollzeit- oder Teilzeitstelle. Bei entsprechender persönlicher Eignung ist die Stellenbesetzung auch mit einem Berufsanfänger möglich.

In der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie werden psychisch kranke Straftäter und Suchtmittelabhängige behandelt, die nach den §§ 63 und 64 StGB untergebracht sind. Die Forensische Klinik verfügt über fünf Stationen, drei Wohngruppen und eine Forensische Institutsambulanz. Die Klinik verfügt zurzeit über 108 Planbetten. In der Forensischen Institutsambulanz werden ca. 70 Patienten behandelt.

Sie werden ein interessantes Arbeitsgebiet vorfinden, das den gesamten Bereich der Forensischen Psychiatrie und Psychotherapie abdeckt und Ihnen umfangreiche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung bietet. Der Chefarzt verfügt über die volle Weiterbildungsermächtigung für den Schwerpunkt Forensische Psychiatrie. Die Psychiatrische Klinik ist zur vollen Weiterbildung auf dem Gebiet der Psychiatrie und Psychotherapie ermächtigt, eine eventuelle Komplettierung der Facharztausbildung ist somit unproblematisch möglich.

Ihre Aufgaben:

  • Eingangsdiagnostik
  • Einzel- und gruppenpsychotherapeutische Behandlung
  • Verlaufsdokumentation
  • Erstellung des Behandlungs- und Wiedereingliederungsplans
  • Teilnahme an den Visiten und Fallkonferenzen
  • Verfassen von Stellungnahmen gemäß § 67 e StGB und deren Vertretung vor Gericht
  • Therapeutische Leitung eines Stationsteams
  • Teilnahme am ärztlichen Bereitschaftsdienst der Gesamtklinik

Wir bieten:

  • Mitwirkung an der konzeptionellen Weiterentwicklung der Forensischen Psychiatrie
  • Ausbildung in spezialisierten Behandlungsverfahren (z. B. DBT-F, BPS, BIG etc.)
  • Möglichkeit, psychiatrische Krankheitsbilder im Rahmen der langen Behandlungsverläufe differenziert kennenzulernen
  • Gutachterliche Nebentätigkeit
  • Externe und interne Supervisionen
  • Regelmäßige forensisch-psychiatrische Fortbildung
  • Strukturiertes Einarbeitungskonzept
  • Elektronische Erfassung der Arbeitszeit mit der Möglichkeit zur Gleitzeit
  • Jobticket im HVV

Die Eingruppierung und Vergütung richtet sich nach dem TV-Ärzte/VKA.

Wir legen großen Wert auf kollegiale Zusammenarbeit im multiprofessionellen Team.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Auskünfte erteilt:
Herr J. Schmitz, Chefarzt und Vollzugsleitung der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie, Tel. 04131 60 14000, E-Mail: j.schmitz@pk.lueneburg.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, aussagefähige Zeugniskopien). Bitte bewerben Sie sich direkt über unser Online-Bewerbungsformular oder richten Sie Ihre Bewerbung an:

  • Psychiatrische Klinik Lüneburg gemeinnützige GmbH
    Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
    Herrn Chefarzt J. Schmitz
    Am Wienebütteler Weg 1
    21339 Lüneburg
    bewerbungen@pk.lueneburg.de