Pflegekompetenz

Um den hohen Ansprüchen und Anforderungen an professionelle Pflege gerecht zu werden, verfügen viele Mitarbeiter im Pflegedienst über Zusatzqualifikationen. Sie haben eine Zusatzausbildung zur „Fachkraft für psychiatrische Pflege“, eine „Sozialpsychiatrische Zusatzausbildung“ oder andere fachspezifische Fortbildungen wie z. B. in den Bereichen der Kinder- und Jugendpsychiatrie, der Gerontopsychiatrie oder der forensischen Psychiatrie.

Zu weiteren qualitätssichernden Maßnahmen gehören für uns:

  • Eine strukturierte Einarbeitung
  • Pflegefachliche Weiterbildung und Zusatzqualifikation
  • Ein breites Angebot an innerbetrieblicher Fortbildung
  • Regelmäßige Mitarbeitergespräche
  • Regelmäßige Supervision

Für die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege verfügen die Stationen über ausgebildete „Praxisanleiter“, die in engem Austausch mit der Krankenpflegeschule die praktische Ausbildung unterstützen.