Studierende im PJ

Liebe Studierende,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich für die Psychiatrische Klinik Lüneburg interessieren. Als Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) bilden wir seit vielen Jahren Studierende im Praktischen Jahr aus und bereiten sie auf die wichtigsten Belange für das bevorstehende Abschlussexamen und ihren beruflichen Einstieg vor.

In der attraktiven Studentenstadt Lüneburg bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihr PJ im Wahlfach Psychiatrie zu absolvieren. Die Hauptfächer Chirurgie und Innere Medizin sowie viele somatische Wahlfächer bietet das Klinikum Lüneburg an.

Das bieten wir Ihnen:

  • Ausbildungsunterstützung i. H. von 399 Euro
  • freie Unterkunft im PJ-Wohnheim (Zimmervergabe nach Verfügbarkeit)
  • freie Kost und Dienstkleidung

Schauen Sie auch gerne in unsere kompakte PJ-Broschüre mit allen weiteren Infos zu Ihrem Praktischen Jahr bei uns. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und Sie bei uns in Lüneburg in Ihrem PJ zu begleiten.

    Ihr Wahlfach Psychiatrie

    Die Psychiatrische Klinik Lüneburg besteht als Fachkrankenhaus aus einer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie zur Regionalversorgung erwachsener Patienten der Landkreise Harburg und Lüneburg, einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie sowie einer Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie. Die Bereiche verfügen über stationäre, teilstationäre und ambulante Behandlungsangebote und sind eng mit den komplementären Strukturen der Region vernetzt. Im Gegensatz zur Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie versorgt die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie die Landkreise Lüneburg, Harburg, Stade, Heidekreis, Uelzen und Lüchow-Dannenberg vollstationär und tagesklinisch über ihre KJPP-Institutsambulanzen sowie über die Ausbildungsambulanzen für Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie unseres Institutes LAKIJU-VT.

    Einsatz während des Tertials:
    Stationen mit diagnostischen Schwerpunkten

    Aufgaben während des Tertials:
    Heranführung an Problemanalyse, Diagnostik, Therapie bei Kriseninterventionen, Akutbehandlung und chronischen Krankheiten

     

    Fortbildung
    Teilnahme an allen Angeboten: 14-täglich Freitagvormittag, IBF-Programm (berufsübergreifend), 14-tägliche WPL-Seminare (Facharzt-Weiterbildung)

     

    Bewerbung
    Bitte bewerben Sie sich direkt über das PJ-Portal, da die Platzvergabe ausschließlich darüber erfolgt: www.pj-portal.de